drei Personen lesen einer Zeitung

Lange Nacht der Demokratie

Termin: 02.10.2024 (ganztägig)

Ort: in ganz Baden-Württemberg

Im Rahmen der ersten Langen Nacht der Demokratie in Baden-Württemberg wird in Städten und Dörfern in vielfältigsten Formaten über Demokratie diskutiert, philosophiert und gestritten. Gleichzeitig ist dies auch eine Werbung für Demokratie. Vor Ort finden sich verschiedene Akteure zusammen und gestalten gemeinsam „ihre“ Nacht der Demokratie: Politiker*innen, Bürger*innen, Journalist*innen und Erwachsenenbildner*innen, Jung und Alt treffen an zentralen Orten einer Kommune aufeinander, jenseits des Seminarraums, auf Augenhöhe, im Austausch und in der Auseinandersetzung mit Demokratie.

Webseite jetzt Online

Aktuelle Informationen und alle Standorte, an denen Veranstaltungen im Rahmen der Langen Nacht der Demokratie stattfinden, befinden sich auf der Webseite der Landeszentrale für politische Bildung zur Langen Nacht der Demokratie.
Nähere Informationen zur Langen Nacht der Demokratie in Bayern, wo sie schon seit vielen Jahren umgesetzt wird, gibt es hier: www.lndd.de

Mögliche Förderung

Für die Lange Nacht der Demokratie 2024 ist es gelungen, eine Förderung der Baden-Württemberg-Stiftung, des Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration, des Staatsministeriums Baden-Württemberg und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg zu akquirieren.

Aktivitäten zivilgesellschaftlicher Initiativen zur Langen Nacht der Demokratie können auch über das Förderprogramm Beteiligungstaler der Allianz für Beteiligung e.V. durch das Staatsministerium Baden-Württemberg gefördert werden.

  • Antragsberechtigt sind zivilgesellschaftliche Gruppen mit und ohne eingetragene Rechtsform.
  • Das Programm ermöglicht die Finanzierung von Sach- und Honorarkosten bis zu 2.000 €, die während der Durchführung eines Projekts anfallen. Das können z.B. Kosten sein, die für Öffentlichkeitsarbeit anfallen, Materialkosten oder Honorarkosten für Moderation.
  • Eine Antragstellung ist fortlaufend möglich, die Bearbeitungszeit des Antrags beträgt ca. einen Monat, erst nach Bewilligung können Kosten im Rahmen der Förderung übernommen werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm Beteiligungstaler und die Antragsunterlagen finden Sie auf der Webseite: Beteiligungstaler – Allianz für Beteiligung (allianz-fuer-beteiligung.de)

Gerne können Sie im Vorfeld einer Antragstellung Kontakt aufnehmen mit:

Linda Ammon, Projektleitung Beteiligungstaler

Tel.: 0711 – 34 22 56 08

E-Mail: Linda.Ammon@afb-bw.de

Kontakt

Für Informationen vorab steht der Volkshochschulverband Baden-Württemberg zur Verfügung, ebenso wie die Kooperationspartner Allianz für Beteiligung, Demokratiezentrum BW, Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung KiLAG, Landesjugendring BW, Landeszentrale für politische Bildung.

Ansprechpartnerin beim Landesjugendring für die Lange Nacht der Demokratie ist Daniela Bold (bold@ljrbw.de oder 0711 1644711)

 

Zurück